#003: Warum die digitale Transformation keine ist!

Show Notes

Inhalt der Episode

 

In dieser Episode werde ich erklären warum:

  • der Mittelstand bei der Digitalisierung bzw. Innovation oft hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt und wie er sich von den vermeintlichen Profis und damit meine ich primär Beratungen und Agenturen) über die Anforderungen an ihre Organisation einschüchtern lässt,
  • sich diese Transformation mit traditionellen Denkmustern und Organisationsformen nicht erfolgreich umsetzen lässt,
  • das scheinbar “neue” Thema eine uralte Herausforderung ist, die es schon seit Anbeginn des Industriezeitalters gibt
  • und die Herausforderungen der Digitalisierung nichts mit Technik oder Technologie zu tun hat.

 

Summary

 

  • Die digitale Transformation hat nichts mit Technologie zu tun und die meisten Mittelständler benötigen mehr Mut, das zu nutzen, was sie bereits haben.
  • Digitale Transformation ist nicht eine Frage der Technologie. Es ist vielmehr eine organisationale Transformation, auf die sich mittelständische Unternehmen vorbereiten müssen.
  • Was wir heute durchleben, sind Prozesse, die vor mehr als 100 Jahren begonnen haben.
  • Im Kern geht es darum wie bestehende Unternehmen es schaffen unter veränderten Bedingung zu innovieren und konkurrenzfähig zu bleiben. Wer sich bei diesen Veränderungsprozessen nur auf Technologien und die dahinterstehenden (digitalen) Geschäftsmodelle fokussiert, hat leider das ursächliche Problem nicht verstanden.
  • Daraus folgt, dass Unternehmen ihren Umgang mit der Marktdynamik, -komplexität und Ambiguität entsprechend anpassen müssen.
  • Unsere Welt ist zu komplex geworden und weist kaum mehr repetitive Bestandteile auf. Heute geht es vielmehr um Dinge wie kreative Problemlösung, Mut Neues zu probieren und mehr Agilität in sich schnell verändernden Märkten. Mit altertümlichen Denkmustern wird diese Komplexität und Ambiguität kaum zu meistern sein.
  • Der Mittelstand muss die Komplexität und ihre Folgen endlich akzeptieren. Das heißt er muss auf vereinfachte Weltbilder verzichten und die Unvorhersagbarkeit und Intransparenz sowie Dynamik der Märkte hinnehmen und lernen damit entsprechend umzugehen. Der Fokus muss wieder auf die eigentliche Wertschöpfung (“Jobs to be done”) gelegt werden.
  • Gute Entscheidungen werden mittels relevanter Informationen getroffen, nicht auf der Grundlage von möglichst vielen.
  • Der Mittelstand steht sich mit seiner Hierarchie und Organisationsform selbst im Weg.
  • Der Mittelstand versucht das Problem, resultierend aus einer funktionalen Teilung, mit einer neuen funktionalen Teilung zu lösen.Doch wenn der Mittelstand bei seiner tayloristischen Pyramidenstruktur bleibt, werden alle Versuche, der Herausforderung Herr zu werden, an der Organisation schlichtweg abprallen.
  • Überkomplexe Strukturen verhindern, dass Unternehmen schnell genug auf Veränderungen reagieren können.
  • Starre Strukturen fördern Silodenken und -handeln
  • Interdisziplinäres Arbeiten auf der einen Seite jedoch zu fordern, auf der anderen Seite hingegen die starre funktional-hierarchische Unternehmensform beizubehalten, ist aus Mitarbeitersicht höchst widersprüchlich. Es ist so, als befehle der Chef: “Denke quer, aber halte dich bitte an unsere etablierten Grundsätze!”
  • Macht und Struktur widersprechen der cross-funktionalen Vernetzung und Zusammenarbeit
  • Führungskräfte müssen bereit sein, auf diesen Einfluss zu verzichten. Aber genau das fällt vielen Führungskräften und Geschäftsführern­ noch sehr schwer.
  • Die digitale Transformation wandelt keinen Mittelständler in eine Netzwerkorganisation um. Eine übergreifende Vernetzung ist eine Frage der Geisteshaltung und nicht mit einer technischen Schnittstelle spezifizierbar.
  • Der Mittelstand befindet sich inmitten einer Transformation.
  • Der Mittelstand braucht keine Technologie-Nachhilfe, sondern muss stattdessen die Bewahrermentalität des Status Quo aus dem Weg schaffen.Dazu ist es zwingend notwendig, die eigene Sicht auf das Unternehmen, die Märkte, die Mitarbeiter und die gesamte Wertschöpfungskette grundlegend zu hinterfragen. Dazu müssen die richtigen Methoden und Werkzeuge zum Bewältigen der Komplexität ausgewählt werden.
  • Die tayloristische Organisationsform ist eben nicht dazu geeignet, den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu begegnen - selbst wenn man sie mit einem weiteren schönen 4.0-Buzzword verknüpft oder untermauert. Eine Fortführung dieser Organisationsform mittels einer neuen Abteilung und Zuständigkeit (CDO) ist keine zielführende Strategie.
  • Der deutsche Mittelstand muss wieder den Mut finden, wirklich Neues anzupacken, wenn er morgen noch mit gestalten möchte, anstatt sich vom digitalen Transformationsgeschwafel einlullen zu lassen.

 

Erwähnte Links & Ressourcen

 

Artikel


Videos

 

Erwähnte Personen

 

Links

 

Folgt dem Podcast Host auf:

David C. Luna:  LinkedIn | XING |


Hast du Feedback oder Vorschläge für Themen oder Gäste?
Lasst uns das wissen, indem ihr unser kurzen Formular hier ausfüllt.


Folgt GAMMA Digital & Beyond auf

#003: Warum die digitale Transformation keine ist!      #003: Warum die digitale Transformation keine ist!      #003: Warum die digitale Transformation keine ist!      #003: Warum die digitale Transformation keine ist!     #003: Warum die digitale Transformation keine ist!


#003: Warum die digitale Transformation keine ist!

This podcast looks at innovators and companies that are changing the game and how they took their initial idea and created a game-changing product or service, while giving you unique perspectives and insights you’ve probably haven’t heard elsewhere.

David and his guests discuss real-world practical advice on how to best harness the creativity of your employees and go from idea to product or service that has the potential to radically transform your business.

They also share lessons they’ve learned along the way to effectively accelerate, incubate and scale innovations within small, medium and large enterprises, all while separating hype from reality and replacing bullshit bingo with common sense.

The show is hosted by David C. Luna, author, keynote speaker and founder of GAMMA Digital & Beyond.

#003: Warum die digitale Transformation keine ist! #003: Warum die digitale Transformation keine ist!  #003: Warum die digitale Transformation keine ist!#003: Warum die digitale Transformation keine ist!   #003: Warum die digitale Transformation keine ist!


Creative Commons License

The Innovational Correctness Podcast by GAMMA Digital & Beyond, David C. Luna is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 4.0 International License. Based on a work at gammabeyond.com/en/podcast/. Permissions beyond the scope of this license may be available by contacting us here.


von: